Pneuhage Stiftung – 15 Jahre Förderung in Ettlingen

Pneuhage Stiftung Foerderung Ettlingen
Mit 13.000 Euro unterstützte die Pneuhage Stiftung im laufenden Schuljahr erneut ein Sozialkompetenz- und Bewerbungstraining in der Albert-EinsteinSchule in Ettlingen. Über die seit 15 Jahren erfolgreiche Umsetzung freuen sich gemeinsam mit den geförderten Jugendlichen v.l.n.r.: Werner Wiedemann (Vorstand Pneuhage Stiftung), Anja Pfettscher, Sarah Schmidt und Kristina Fischer (Verein für Jugendhilfe Karlsruhe) sowie Joachim Dambach (Schulleiter Albert-EinsteinSchule Ettlingen).

Pneuhage Stiftung fördert seit 15 Jahren Sozial-Kompetenz- und Bewerbungstraining an der Albert-Einstein-Schule in Ettlingen.

Die Pneuhage Stiftung für Aus- und Weiterbildung finanziert im 15. Jahr in Folge
Sozial-Kompetenz- und Bewerbungstrainings an der Albert-Einstein-Schule in Ettlingen. Mit der diesjährigen Spende in Höhe von 13.000 Euro konnte der Karlsruher Verein für Jugendhilfe e.V. (VfJ) die beiden Abschlussklassen VAB-KF und AV-Dual betreuen.
Als verbindlichen Teil des Unterrichts übten erfahrene Fachkräfte des VfJ in jeweils 8 Einheiten mit 4 Schulstunden unter anderem sprachliche Kompetenzen sowie Benimm- und Kommunikationstraining. Einen neuen Teil der Förderung stellten dieses Jahr das Üben der telefonischen Kontaktaufnahme sowie der Umgang mit Online-Bewerbungen dar.

Den krönenden Abschluss bilden jedes Jahr die Probe-Bewerbungsgespräche mit Werner Wiedemann, Vorstand der Pneuhage Stiftung: „Mit der Simulation dieser entscheidenden Situation wollen wir den Jugendlichen die Angst davor nehmen. Uns ist auch wichtig, ihnen ein objektives Feedback auf den Weg zu geben.“
Auch nach Ende der Trainingsstunden können sich die Geförderten Unterstützung bei den ihnen bekannten Sozialpädagoginnen holen. „Wir fördern seit drei Jahren noch ein „Hilferuf-Projekt“ für die entscheidende Phase der tatsächlichen Bewerbungen“, so Wiedemann.

 

Nachhaltiges Engagement mit Wirkung

Dass die kontinuierliche Förderung der Stiftung Wirkung zeige und einen wichtigen Beitrag leiste, sei ein wichtiges Kriterium dafür, dass sie über all die Jahre hinweg durch den VfJ an der Albert-Einstein-Schule fortgeführt und weiterentwickelt wurde. Die Erfahrung habe gezeigt, dass das Training in den berufsvorbereitenden Klassen die Chancen der Jugendlichen auf dem Ausbildungsmarkt deutlich verbessert. Durch den Erwerb und Ausbau von Schlüsselqualifikationen und sozialen Kompetenzen können die Chancen für einen erfolgreichen Übergang von der Schule in den Beruf gesteigert werden.
Dass es Berufsanfängern durchaus schwerfällt, sich bei Bewerbungen und zu Beginn in ihren Betrieben positiv zu präsentieren, ist der Pneuhage Stiftung aus den Erfahrungen der Karlsruher Pneuhage Gruppe bekannt. Diese unterstützt die Stiftung und vergibt selbst jährlich deutschlandweit über 100 Ausbildungsplätze.

Der für das Schuljahr 2021/2022 ausgeschüttete Betrag erhöht die Gesamtsumme der seit der Stiftungsgründung 2003 geförderten Sozialkompetenz-Projekte auf 201.000 Euro. Die Erkenntnisse aus Ettlingen standen inzwischen Pate für ein im Herbst 2021 gestartetes ähnliches Projekt in Meißen.
Die symbolische Übergabe der Spende an den Verein für Jugendhilfe und die Schulleitung durch den Vorstand der Pneuhage Stiftung, Herrn Werner Wiedemann, erfolgte am 11. März 2022 in der Außenstelle der Albert-EinsteinSchule (Gehrnstraße 5 in Ettlingen) im Rahmen der letzten laufenden ProbeBewerbungsgespräche für das laufende Schuljahr.

Ausführliche Informationen über die
Pneuhage Stiftung für Aus- und Weiterbildung
finden Sie hier.

Petra Lauber

Petra Lauber

Leitung Medien- & Öffentlichkeitsarbeit
Pneuhage Unternehmensgruppe

An der Rossweid 23-25
76229 Karlsruhe

Tel. +49 721 61 88 943

E-Mail: redaktion[at]pneu.com

Beliebteste beiträge