Ausbildungsstart bei Pneuhage

Ausbildung Pneuhage Seminar
Wichtig für den erfolgreichen Berufsstart direkt hinein in die Wintersaison sind Schulungen rund um Reifenkunde, Technik und Verkauf (im Bild mit Trainer Steffen Jaede).

Ausbildungsstart mit Perspektive bei Pneuhage

Zum diesjährigen Ausbildungsbeginn begrüßte die Karlsruher Pneuhage Gruppe insgesamt 105 junge Menschen. Davon lernen 89 an den zentralen Standorten von Pneuhage und Interpneu sowie in den Pneuhage Reifendiensten ihre Berufe. Bei Reifen Ehrhardt und First Stop starteten jeweils 8 Auszubildende.
Noch bis Ende September kamen die letzten Ausbildungsverträge zustande. Nach im Vorjahr pandemie-bedingten teilweisen Rückgängen zeigt man sich mit den aktuellen Zahlen sehr zufrieden, auch wenn nicht überall alle ausgeschriebenen Stellen besetzt werden konnten.

In 13 Berufsbildern lernen damit über alle Lehrjahre hinweg über 260 Auszubildende ihre Berufe in der Unternehmensgruppe. Je nach Bereich stellen sie bis zu 12 Prozent der Beschäftigten.

Pneuhage Ausbildung Vulkaniseur
Levi Scheffold bei der Arbeit als Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik. Der BRV-Azubi-Award-Preisträger von 2020 wurde fotografiert für die neue BRV-Ausbildungskampagne.
Ausbildungsstart Pneuhage
Bei den Einführungstagen wird alles Wichtige für die Mitarbeit in der Werkstatt mit einem Trainer (im Bild Alexander Wolff) geübt, z.B. die sichere und korrekte Montage von Reifen.

Corona-bedingt hatte man sich mit Blick auf die gesundheitliche Sicherheit der Teilnehmer dazu entschieden, wie im Vorjahr keine gemeinsamen Begrüßungstage als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Zu Beginn erhielten die Berufsanfänger daher wichtige Informationen und Schulungen rund um ihre künftigen Aufgabenbereiche direkt in den Betrieben oder in kleinen Lerngruppen. Das Angebot wird zum Teil ergänzt durch digitale Führungen und Online-Trainings. Christiane Etscheid, Leiterin Aus- und Weiterbildung für Pneuhage betont: „Es hat sich gezeigt, dass das persönliche Kennenlernen und die Betreuung sehr wichtig sind. Das können E-Learning und Video-Coaching nicht komplett ersetzen. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr wieder gemeinsame Events zum Auftakt dieses wichtigen Lebensabschnittes stattfinden können.“

Mit den Ausbildungsstellen will man in der Pneuhage Gruppe dem Nachwuchs vielfältige und vor allem langfristige Perspektiven bieten und sieht dafür gute Chancen. Selbst in Pandemie-Zeiten habe sich der Reifenservice als systemrelevant und zukunftssicher gezeigt. Wichtige Themen für Jugendliche von heute, wie eine sinnvolle Tätigkeit, nachhaltige Kundenbetreuung und Ressourcenschonung, stünden in der Branche längst auf der Tagesordnung.
Damit bei dem in den letzten Jahren stetig gewachsenen Geschäft mit Reifen und Räder weiterhin alles „rund“ läuft, sieht die Pneuhage Gruppe in den Anfängern von heute daher bereits wichtige Profis von morgen.

Als Ausbildungsbotschafter ist beispielsweise auch Levi Scheffold aus dem
Pneuhage Reifendienst in Rastatt Teil der neuen
Berufsinformationskampagne des BRV.

Petra Lauber

Petra Lauber

Leitung Medien- & Öffentlichkeitsarbeit
Pneuhage Unternehmensgruppe

An der Rossweid 23-25
76229 Karlsruhe

Tel. +49 721 61 88 943

E-Mail: redaktion[at]pneu.com

Beliebteste beiträge